2014

Heimatgeschichtliches Wochenende für schlesische Ortschronisten und Familienforscher


Eine Veranstaltung  der Stiftung Kulturwerk Schlesien und des Vereins für Geschichte Schlesiens e.V.

Das letzte Heimatgeschichtliche Wochenende für schlesische Ortschronisten und Familienforscher fand vom 25. bis 27. April 2014 in der Bildungs- und Begegnungsstätte „Der Heiligenhof“ in 97688 Bad Kissingen, Alte Euerdorfer Str. 1, statt.


Programm

Freitag__________25. April 2014
18.00 Uhr

Abendessen

19.00 Uhr

- Begrüßung und Einführung
- Kurzvorstellung der Teilnehmer
- Vorstellung der Veranstalter – ihre Aufgaben und ihre Möglichkeiten insbesondere für Ortschronisten und Familienforscher
- Jürgen Schwanitz (Metten) : Zum Buch des letzten Heimatgeschichtlichen Wochenendes „Auf historischer Spurensuche im Bobertal 2011/2012

Samstag_________26. April 2014
8.00 Uhr

Frühstück

9.00 Uhr

Dr. Ulrich Schmilewski (Würzburg): Wissenschaftliches Arbeiten I: Die Guttenbergfalle – oder: Wie zitiere ich richtig

10.00 Uhr

Jürgen Schwanitz (Metten): „Plagiate“ und „Abkupfern“ im Spiegel des Kunsturheberrechts

11.00 Uhr

Piotr Kruszinski (Nürnberg): Die Stollen des Führerhauptquartiers Riese

12.00 Uhr

Mittagessen

14.00 Uhr

Dr. Ulrich Schmilewski (Würzburg): Wissenschaftliches Arbeiten II: Bibliographieren und Literaturrecherche im Internet

15.00 Uhr

Teilnehmer stellen ihre Arbeitsprojekte vor, Teil I

16.00 Uhr

Dr. Gerhard Schiller (Selters/Oppeln): Der Hirschberger Gnadenkirchhof mit seinen Grufthäusern – Erinnerung an seine Geschichte und die hier Ruhenden

17.00 Uhr

Teilnehmer stellen ihre Arbeitsprojekte vor, Teil II

18.00 Uhr

Abendessen

19.00 Uhr

Dr. Daniel Wojtucki (Breslau) : Richtstättenarchäologie im Hirschberger Tal (Vortrag wird verlesen)

Sonntag_________27. April 2014
8.00 Uhr

Frühstück

9.00 Uhr

Dr. Dietrich Meyer (Herrnhut): Zum Begräbniswesen in Schlesien – kultur-geschichtliche Aspekte und ihr Niederschlag in Kirchenbüchern

10.00 Uhr

Dr. Lars-Arne Dannenberg (Görlitz): Neues von den schlesischen Grenz- und Zufluchtskirchen

11.45 Uhr

Schlußbesprechung

12.00 Uhr

Mittagessen, danach Abreise