Wissenschaftliche Schriften des Vereins für Geschichte Schlesiens, Band 4


Bild "silesiographia.jpg"

Matthias Weber und Carsten Rabe (Hg.)
"Silesiographia. Stand und Perspektiven der historischen Schlesienforschung"
580 Seiten, 5 Abbildungen
1998
ISBN 978-3-931889-02-9
Preis: 50,11 € (Mitgliederpreis: 34,77 €)














Inhalt

Seite

Zu diesem Band

9

Teil I: Schlesische Historiographie und 'schlesische' Historiker
MATTHIAS WEBER: Über die Notwendigkeit einer Standortbestimmung der historischen Schlesienforschung in Deutschland. Zur Konzeption dieses Buches

13

ARNO HERZIG: Das Erleben des konfessionellen Zeitalters im Spiegel der Grafschaft Glatzer Chroniken des 16. und 17. Jahrhunderts

27

PETER BAUMGART: Colmar Grünhagen (1828-1911). Ein nationalliberaler Historiker Schlesiens im zweiten Kaiserreich

47

JOACHIM BAHLCKE: Geschichte als Argument. Der Prager Rechtshistoriker Jan Kapras (1880-1947) und die tschechische Schlesienforschung am Anfang des 20. Jahrhunderts

69

RAINER BENDEL: die Reformation in Schlesien in der katholischen Geschichtsschreibung des 20. Jahrhunderts - Kurt Engelbert (1886-1967), Franz Xaver Seppelt (1883-1956), Alfred Sabisch (1906-1977)

83

MARGRET HEITMANN: "Sie wirken in einer Gemeinde, die einen historischen Namen besitzt". Zu Leben und Werk des Glogauer Rabbiners Leopold Lucas (1872-1943)

105

MATHIAS BEER: Die Landesstelle Schlesien für Nachkriegsgeschichte 1934 bis 1945. Geschichtswissenschaft und Politik im Lichte neuer Aktenfunde

119

KRYSTYN MATWIJOWSKI: Die Forschungen Ewa Maleczyńskas (1900-1972) zur schlesischen Geschichte

145

BOGDAN ROK: Die Forschungen Władyslaw Czaplińkis (1905-1981) zur schlesischen Geschichte

151

JÓSEF ABDRZEJ GIEROWSKI: Forschungen Jósef Leszczyńskis (1930-1975) zur neuzeitlichen Geschichte Schlesiens

157

ZBIGNIEW KWAŚNY: Dorf und Landschaft in Schlesien in den Forschungen von Stefan Inglot (1902-1994)

165

WOJCIECH WRZESIŃSKI: Auf dem Weg zu einer neuen Gesamtdarstellung der Geschichte Schlesiens

171

Teil II: Historische Schlesienforschung - Stand und Perspektiven
ULRICH SCHMILEWSKI: Vom 'kindischen' Herzog zum Bewahrer landesherrlicher Rechte? Zur Person und zur Politik von Herzog Boleslaus II. von Liegnitz (†1278)

185

JOACHIM KÖHLER: Reformationsgeschichte - eine Herausforderung an den Kirchenhistoriker? Überlegungen anhand schlesischer Fakten

211

RADEK FUKALA. Die Zeit vor der Schlachte am Weißen Berg und dem 30jährigen Krieg in der schlesischen Geschichtschreibung

233

Jerzy MAROŃ: der 30jährige Krieg in Schlesien. Stand und Perspektiven der Forschung

251

KAREN LAMBRECHT: Zur Forschungslage über den schlesischen Schulrefomer Johann Ignatz von Felbinger (1724-1788) in den Ländern Ostmitteleuropas

257

KAZIMIER ORZECHOWSKI: Forschungen über das schlesische Ständewesen. Überblick und Forschungsbedarf

267

UDO ARNOLD, GEORG COX: Der Deutsche Orden in Österreich-Schlesien. Stand und Aufgaben der Forschung

275

DAGMAR RUZICKA: Friedrich Wilhelm Graf von Haugwitz (1702-1765). Anmerkungen zur Rezeptionsgeschichte

297

ISBELL SPRENGER: Schlesische Juden am Ende des Zweiten Weltkrieges - Wohin gingen die Überlebenden des Holocaust? Stand und Perspektiven der Forschung

305

PETER CHMIEL: Neue Forschungen zur Geschichte Oberschlesiens im 20. Jahrhundert

313

KAREL MÜLLER: Heraldik und Sphragistik im ehemaligen Österreichisch-Schlesien. Stand der Forschung und künftige Aufgaben.

329

ANGELIKA MARSCH: Zur Bedeutung historischer Ansichten und Pläne für die schlesisiche Geschichtsforschung

337

DETLEF HABERLAND: Aspekte der literaturhistorischen Forschungs- und Problemgeschichte Oberschlesiens

351

BEATE STÖRTKUHL, JAKUB KOSTOWSKI: "Das gemeinsame Kulturerben / Wspólne dziedzictwo kultury". Der Arbeitskreis deutscher und polnischer Kunsthistoriker

367

MAREK CZAPLIŃSKI: Die "Geschichten der niederschlesischen Städte" des Historischen Instituts der Universität Breslau

373

Teil III: Einzelstudien - Diserate der historischen Schlesienforschung
MARIAN J. PTAK: Die Konförderation von Mannen und Städten des Herzotums Liegnitz im Jahre 1506. Zum politischen Leben der schlesischen Stände

385

CLAUTIA ZONTA: Schlesische Studenten an den europäischen Universitäten der frühen Neuzeit. Das Beispiel Italien

393

BERNHARD JÄHNIG: Ein möglicher Beitrag des Herzogtums Preußen zur Bildungsgeschichte Schlesiens in der früehen Neuzeit

407

KONRAD FUCHS: Zum wirtschaftlich-sozialen Beziehungsgeflecht zwischen den preußischen Provinzen Schlesien und Posen vom 19. Jahrhundert bis zum Ausbruch des ersten Weltkrieges

417

MAREK MACIEJEWSKI: Zur Entstehung und Entwicklung der NSDAP in Schlesien bis 1933

435

KAROL JONCA: Schlesiens evangelische Kirche im Umbruch (1932-1934)

447

ANDRZEJ MAŁKIEWICZ, KRZYSZTOF RUCHNIEWICZ: Das niederschlesische Echo des Juniaufstandes in der DDR von 1953

463

Teil IV: Quellen zur Neueren Geschichte Schlesiens
CARSTEN RABE: Alma Mater Leopoldina. Neue Befunde zur ersten schlesischen Universität

481

JAROSLAV PÁNEK: Die Korrespondenz der Olmützer Bischöfe als Quelle zur Geschichte Schlesiens. Die Zeit Stanislaus Pavlovskýs (1579-1598)

491

JÖRG DEVENTER: Die chronikalischen Aufzeichnungen des Bäckermeisters Balthasar Isler aus Schweidnitz. Eine Quelle zur Konfessionalisierung und Gegenreformation in schlesischen Städten

501

CHRISTINE VAN EICKELS: Zur rekatholisierung der oberschlesischen Territorien im 17. Jahrhundert. Quellen in Archiven außerhalb Oberschlesiens

513

WINFRIED IRGANG: Eine Leichenpredigt als Quelle zur Biographie von Johann Caspar von Amspringen (1619-1684), Hochmeister des Deutschen Ordens und Oberlandeshauptmann von Schlesien

525

JOSEF WALK: Autobiographische Skizze: "Als religiöser Zionist in Breslau 1914 bis 1936"

545

Anhang
Personenverzeichnis

549

Verzeichnis und Konkordanz der Ortsnamen

564

Abkürzungen

575

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

577